Banner
Banner
Banner
Banner
Zur Übersicht

Technische*r Mitarbeiter*in bzw. Ingenieur*in (m/w/d) der Fachrichtung Chemie, Chemietechnik bzw. chemische Verfahrenstechnik oder vergleichbar

ID: 267929

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 22.05.2024
Einsatzort Berlin-Steglitz

analytik.de
Gesucht wird zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich 2.3 „Einstufung von Gefahren­stoffen und -gütern“ in Berlin-Steglitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e
Technische*r Mitarbeiter*in bzw. Ingenieur*in (m/w/d)
der Fachrichtung Chemie, Chemietechnik bzw.
chemische Verfahrenstechnik oder vergleichbar
Entgeltgruppe 10 TVöD / Besoldungsgruppe A 10
unbefristetes Arbeitsverhältnis
Vollzeit/teilzeitgeeignet
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde mit Sitz in Berlin. Als Ressortforschungseinrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz forschen, prüfen und beraten wir zum Schutz von Menschen, Umwelt und Sachgütern. Im Fokus unserer Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und Prozessen.
Werden Sie Teil unseres Teams von engagierten Mitarbeitenden!
Ihre Aufgaben:
  • Sicherheitstechnische Untersuchungen an energiereichen Stoffen mit geringer chemischer/thermischer Beständigkeit auf gefährliche Eigenschaften
  • Erstellen von Prüfberichten und gutachtlichen Stellungnahmen auf Grundlage von Prüfergebnissen
  • Durchführung vollständiger Prüfungen zur Feststellung der gefährlichen Eigenschaften von energiereichen Stoffen für die Einstufung nach SprengG, GefStoffV, Gefahrgutvorschriften und die Bewertung von Prozessschritten
  • Mitwirkung bei Versuchen im Feldmaßstab auf dem Testgelände Technische Sicherheit (TTS), verantwortliche Durchführung von Sprengversuchen
  • Erstellen von Prüfberichten und gutachtlichen Stellungnahmen auf Grundlage von Prüfergebnissen
  • Vorbereitung und Mitarbeit in Gremien zur Fortentwicklung der Gefahrgutvorschriften
  • Teilnahme an Gremiensitzungen
Ihre Qualifikationen:
  • Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor bzw. FH-Diplom) der Fachrichtung Chemie, Chemietechnik bzw. chemische Verfahrenstechnik oder vergleichbar
  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für Bundesbeamt*innen
  • Erfahrungen im Umgang mit energiereichen Stoffen
  • Kenntnisse über sicherheitstechnische Kenngrößen
  • Berufserfahrungen sind wünschenswert
  • Erfahrungen mit den Verfahren des UN-Prüfhandbuches sind wünschenswert
  • Erfahrungen im Umgang und Nutzung von Autoklaven sind wünschenswert
  • Erfahrungen bei der Erfassung von Messdaten in Großversuchen sind wünschenswert
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein der Klasse B
  • Körperliche Eignung zur Mitarbeit/Durchführung von Brand- und Sprengversuchen auf dem Testgelände Technische Sicherheit (TTS) in Horstwalde (Baruth/Mark)
  • Gutes Kommunikations- und Informationsverhalten, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft, Belastbarkeit sowie Zuverlässigkeit
Unsere Leistungen:
  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Arbeit in nationalen und internationalen Netzwerken mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten
Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 31.05.2024. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung zur Kennziffer 88/24-2.3 auch per Post an folgende Anschrift senden:

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 – Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
www.bam.de

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Frau Dr. Michael-Schulz unter der Telefonnummer +49 30 8104-1230 bzw. per E-Mail unter Heike.Michael-Schulz@bam.de.

Die BAM fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Gleichzeitig sind wir bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher ist jede Bewerbung, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität herzlich willkommen.

Darüber hinaus hat die BAM sich die berufliche Teilhabe von schwerbehinderten Menschen zum Ziel gesetzt. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die ausgeschriebene Stelle setzt ein hohes Maß an körperlicher Eignung voraus.
Die BAM ist seit 2015 als familien- und lebensphasenbewusste
Arbeitgeberin durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert und
unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Firma Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Referat Z.3 – Personal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Kontakt Frau Dr. Heike Michael-Schulz
+49 30 8104-1230
Heike.Michael-Schulz@bam.de
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.