Methodenschule GC
Labormanagement-Seminare - Dr. Klinkner & Partner
Kalibrierservice
Analytikseminare
  Home arrow Jobs
Donnerstag, 17. Juni 2021
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Foto des Monats
Bild des Monats
header
Wiss. Mitarbeiter_in (w/m/d) – Synthetische Biologie – 65% Aufrufe: 57

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 10.06.2021
Einsatzort Darmstadt

Jobbeschreibung zunächst befristet für 3 Jahre, Verlängerung möglich
Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, allgemeine Designprinzipien für synthetische genetische Schaltkreise und allgemeine experimentelle Charakterisierungsmethoden für die synthetische Biologie auf Einzelzellenebene bereitzustellen. In Zusammenarbeit mit Modellierern werden verschiedene synthetische Schaltkreise in zellfreien invitro Settings und in-vivo basierend auf den Modellorganismen E. coli und Saccharomyces cerevisiae untersucht.

Die_Der Doktorand_in wird an der in-vitro- und in-vivo-Implementierung, Analyse und Optimierung von synthetischen Schaltkreisen arbeiten. Zur Charakterisierung des dynamischen Antwortprofils synthetischer Schaltkreise werden neuartige Methoden entwickelt, die auf Mikrofluidik und Fluoreszenzmikroskopie basieren. Im Koeppl Lab kann auf etablierte Technologien zurückgegriffen werden, wie mikrofluidische Systeme zur Durchführung zellfreier Reaktionen unter stationären Bedingungen, tröpfchenbasierte Mikrofluidik zur Untersuchung zellfreier Reaktionen im BatchModus und mikrofluidische Einzelzellfallen zur genauen Verfolgung und Analyse einzelner Zellen. Gemeinsame theoretische und experimentelle Arbeiten im Koeppl Lab sind ausdrücklich erwünscht.
Qualifikationen Das Ziel des Forschungsprojektes ist es, allgemeine Designprinzipien für synthetische genetische Schaltkreise und allgemeine experimentelle Charakterisierungsmethoden für die synthetische Biologie auf Einzelzellenebene bereitzustellen. In Zusammenarbeit mit Modellierern werden verschiedene synthetische Schaltkreise in zellfreien invitro Settings und in-vivo basierend auf den Modellorganismen E. coli und Saccharomyces cerevisiae untersucht.

Die_Der Doktorand_in wird an der in-vitro- und in-vivo-Implementierung, Analyse und Optimierung von synthetischen Schaltkreisen arbeiten. Zur Charakterisierung des dynamischen Antwortprofils synthetischer Schaltkreise werden neuartige Methoden entwickelt, die auf Mikrofluidik und Fluoreszenzmikroskopie basieren. Im Koeppl Lab kann auf etablierte Technologien zurückgegriffen werden, wie mikrofluidische Systeme zur Durchführung zellfreier Reaktionen unter stationären Bedingungen, tröpfchenbasierte Mikrofluidik zur Untersuchung zellfreier Reaktionen im BatchModus und mikrofluidische Einzelzellfallen zur genauen Verfolgung und Analyse einzelner Zellen. Gemeinsame theoretische und experimentelle Arbeiten im Koeppl Lab sind ausdrücklich erwünscht.
Firma Technische Universität Darmstadt
64283 Darmstadt
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1878

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte
Berlin (135)
Hamburg (93)
(76)
München (71)
Heidelberg (65)
Frankfurt am Main (62)
Tübingen (50)
Köln (48)
Mainz (40)
Planegg (37)
Hannover (28)
Dresden (28)
Jena (28)
Düsseldorf (27)
Aachen (27)
Bonn (25)
Kiel (24)
Dortmund (24)
Karlsruhe (23)
Jülich (23)


 
  Top
LogIn