Methodenschule GC
QM-Seminare - Dr. Klinkner & Partner
Kalibrierservice
Analytikseminare
  Home arrow Jobs
Samstag, 8. Mai 2021
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Foto des Monats
Bild des Monats
header
Dok­to­rand/in - Che­mi­ka­li­en- und Pro­dukt­si­cher­heit Aufrufe: 105

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 03.05.2021
Einsatzort Berlin

Jobbeschreibung Aufgaben:
Im Rahmen des EU-Verbundprojekts RISKHUNT3R sollen Methoden etabliert werden, die verlässlich und effizient eine Risikobewertung von Chemikalien ohne Tierversuche ermöglichen. Einen wichtigen Aspekt sollen dabei Methoden darstellen, die zentrale epigenetische Mechanismen adressieren, die in bisherigen Testverfahren nur unzureichend abgedeckt werden. Dazu soll im Rahmen der Arbeiten ein Zellsystem zur Detektion von Veränderungen epigenetischer Marker etabliert werden.

- Etablierung eines In-vitro-Zellsystems zur Detektion epigenetischer Marker (insbesondere H3K4me3, H3K9me3, H3K27me3)
- Etablierung, Durchführung und Auswertung von Lebendzellexperimenten sowie Integration des Testsystems zur Detektion epigenetisch wirksamer Substanzen in eine Teststrategie, einschließlich Testung ausgewählter Substanzen zum Nachweis der Relevanz der epigenetischen Effekte
- Selbständige Planung und Organisation von experimentellen Arbeiten und ggf. Anleitung technischer Mitarbeiter/innen
- Übernahme von Aufgaben im Laborbereich sowie im QM-System des BfR
- Anbahnung und Gestaltung von wissenschaftlichen Kooperationen, Bereitschaft zu Forschungsaufenthalten bei Kooperationspartnern
- Wissenschaftliche Auswertung und Dokumentation der Versuchsergebnisse
- Vorbereitung von Publikationen
- Präsentation der Ergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen und Fachtagungen
Qualifikationen Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder ein vergleichbarer Universitätsabschluss) der Biochemie, Biologie, Chemie, Lebensmittelchemie oder einer vergleichbaren naturwissenschaftlichen oder biomedizinischen Fachrichtung
- Erfahrungen in der experimentellen Forschung zu biologischen, physiologischen oder toxikologischen Fragestellungen und praktische Erfahrung in grundlegenden Methoden erforderlich
- Interesse an der Anwendung und dem Erlernen moderner molekular- und zellbiologischer Methoden
- Praktische Erfahrungen in Zellkultur, Mikroskopie, Klonierung, FACS und PCR erwünscht.
- Vorerfahrungen bei der computergestützten Bildauswertung von Vorteil
- Interesse und Eignung an der eigenverantwortlichen Weiterentwicklung des Projekts werden vorausgesetzt
- Bereitschaft zu Forschungsaufenthalten bei Kooperationspartnern und der Teilnahme an Konferenzen
- Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
- Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt
Firma Bundesinstitut für Risikobewertung
10589 Berlin
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1884

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte


 
  Top
LogIn