Home arrow Chromatographie arrow Chromatbestimmung in Trinkwasser, Spielzeug und Leder
Mittwoch, 19. Dezember 2018
 
 
analytik.de
analytik.de - news
produkte

Chromatbestimmung in Trinkwasser, Spielzeug und Leder
größeres Bild anzeigen


Anbieter:
 

Deutsche METROHM GmbH & Co. KG

In den Birken 3
D - 70794 Filderstadt
info@metrohm.de
http://www.metrohm.de
 

Chromatbestimmung in Trinkwasser, Spielzeug und Leder
   
Bestimmung von Chromat (Chrom VI) in Trinkwasser, Leder und Spielzeug

Generell wird Cr(VI) als allergieauslösend, krebserzeugend (cancerogen) und stark giftig eingestuft und unterliegt einer strengen Kontrolle. Chromat kann in verschiedenen Bereichen wie z.B. Trinkwasser, Spielzeug sowie Textilien in unterschiedlichen Konzentrationen auftreten. Metrohm hat ionenchromatographische Bestimmungsmethoden erarbeitet, um Cr(VI) in diversen Konzentrationsbereichen (ng/L bis mg/L) mit Inline-Probenvorbereitungstechniken für verschiedene Matrices zu bestimmen.

Bevor der Chrom(VI)-Gehalt mittels Ionenchromatographie bestimmt werden kann, müssen die Proben in einen Zustand gebracht werden in der die Matrix die Bestimmung nicht stört. Hierfür stellt Metrohm verschiedene Inline-Probenvorbereitungstechniken zur Verfügung.

Bestimmung von Chrom(VI) in Trinkwasser:
Um Belastungen der Trennsäule durch kleinste Partikel auszuschließen wird empfohlen die Proben mittels Inline-Ultrafiltration vorzubereiten. Dieses Verfahren hat sehr niedrige Betriebskosten, da weder Filterkartuschen noch Spritzenfilter benötigt werden.

Bestimmung von Chrom(VI) in Spielzeug:
Metrohm hat für diese Anwendung eine ionenchromatographische Methode mittels Anreicherung und Inline-Matrixeliminierung entwickelt.
Ein Teil der nach DIN EN 71-3:2013-07 Vorschrift hergestellten Migrationslösung wird auf eine Anreicherungssäule gegeben, wobei die Matrix mittels einer Spüllösung von der Säule eluiert wird.

Bestimmung von Chrom(VI) in Leder:
Vor der Injektion der Probe auf die Trennsäule werden die hochmolekularen Verbindungen der Probenmatrix von Chrom(VI) mittels Inline-Dialyse abgetrennt.

Ionenchromatographische Analytik:
Die Detektion erfolgt durch Nachsäulenreaktion mit 1,5-Diphenylcarbazid und anschließender Detektion bei 530 nm. Die Steuerung erfolgt über die intelligente Ionenchromatographie-Software MagIC Net. Der Anwender findet sich darin schnell zurecht, zahlreiche Überwachungs- und Kontrollfunktionen sorgen für richtige und sichere Ergebnisse.

Die Methode wird bereits in vielen Untersuchungsämtern erfolgreich eingesetzt.

 
Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.metrohm.com/de-de/unternehmen/news/15002-chromatbestimmung/
 
Metrohm
 
 
 


 
  Top
LogIn