Home arrow Chemikalien, Reagenzien, Standards arrow Cystatin C - ein sensitiver Biomarker für die Früherkennung chronischer Nierenerkrankungen
Montag, 25. Juni 2018
 
 
analytik.de
analytik.de - news
produkte

Cystatin C - ein sensitiver Biomarker für die Früherkennung chronischer Nierenerkrankungen
größeres Bild anzeigen


Anbieter:
 

BIOMED Labordiagnostik GmbH

Bruckmannring 32
D - 85764 Oberschleißheim
info@biomed.de
http://www.biomed.de
 

Cystatin C - ein sensitiver Biomarker für die Früherkennung chronischer Nierenerkrankungen

Die Abschätzung der glomerulären Filtrationsrate (GFR) stellt das wichtigste Kriterium zur Beurteilung der Nierenfunktion dar.

BIOMED

Cystatin C korreliert besser als Kreatinin mit der GFR, da es glomerulär filtriert und tubulär weder sezerniert noch reabsorbiert wird. Das betrifft insbesondere den "kreatininblinden" Bereich, da es bereits schon bei einer Einschränkung der GFR zwischen 80 und 40 mL/ min zu einem Anstieg der Cystatin C-Konzentration kommt. Im Vergleich zu Serum-Kreatinin ist Cystatin C der sensitivere und spezifischere Parameter für die Beurteilung der GFR und deshalb als Screening-Parameter, Verlaufskontrolle bei Nierenerkrankungen und für das Monitoring von Patienten mit bekannter Nierenfunktionsstörung besser geeignet als Kreatinin. Zudem unterstützt die Cystatin C-Bestimmung die Präventivdiagnostik vor allem bei älteren Menschen mit Bluthochdruck, Diabetes und Herzmuskelerkrankungen.

BIOMED

Vorteile von Cystatin C gegenüber Kreatinin im Serum:
- keine aufwendige Urinsammlung erforderlich - unabhängig von Muskelmasse, Nahrung und Geschlecht Der Biomed Cystatin C-Test ist ein Latex-verstärkter turbidimetrischer Immunoassay. In der Probe vorhandenes Cystatin C bindet an die spezifischen Cystatin C-Antikörper (konjugiert an Latexpartikel). Die so entstandenen komplexen Partikel absorbieren Licht. Die Agglutination der Latexpartikel ist proportional zur Cystatin C-Konzentration (optische Trübungsmessung).

Testdauer: 10 Minuten

Referenzbereich (alle Altersstufen):
Beckman AU 400: 0,61 - 1,11 mg/L
Roche Hitachi 917: 0,56 - 1,02 mg/L

Messbereich: 0,1 - 10 mg/L

 
  Top
LogIn