Home arrow Chromatographie arrow GC, GC-MS arrow Mineralölrückstände in Lebensmitteln und Kosmetika schnell und reproduzierbar analysieren
Donnerstag, 30. März 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
produkte

Mineralölrückstände in Lebensmitteln und Kosmetika schnell und reproduzierbar analysieren
größeres Bild anzeigen


Anbieter:
 

SIM Scientific Instruments Manufacturer GmbH

Im Erlengrund 21-23
D - 46149 Oberhausen
 

Mineralölrückstände in Lebensmitteln und Kosmetika schnell und reproduzierbar analysieren
MOSH/MOAH in nur 30 Minuten bestimmen

SIM Scientific Instruments Manufacturer GmbH bietet ein LC-GC-System für die gleichzeitige Bestimmung von MOSH/MOAH in der Routineanalytik an. In einem Analysenlauf lassen sich so alle Mineralölrückstände in nur 30 Minuten bei exzellenter Reproduzierbarkeit, bestmöglicher Empfindlichkeit und geringem Lösungsmittelverbrauch bestimmen.

SIM bietet dieses innovative System für die hochautomatisierte Analyse von MOSH und MOAH zusammen mit Agilent Chromatographie-Systemen und Software als Komplettsystem aus einer Hand an. Die Bestimmung der Mineralölrückstände erfolgt durch die Kopplung aus Flüssig- und Gaschromatographie mit abschließender Flammenionisationsdetektion (LC-GC-FID). Der HPLC fallen dabei zwei Aufgaben zu: Zum einen dient sie der Abtrennung der Analyten von der Matrix (Lipide, Wachsester, u. a.), zum anderen trennt sie MOSH von MOAH.

Schlüsselkomponente des Analysensystems ist die von Axel Semrau® entwickelte CHRONECTR LC-GC- Kopplung. Sie sorgt dafür, dass die für die Gaschromatographie inkompatiblen Lösungsmittelmengen der HPLC effektiv reduziert werden, ohne dabei eine Diskriminierung oder Kontamination der Analyten zu riskieren. Selbst leichtflüchtige Kohlenwasserstoffe gehen nicht verloren.

Besonderes Highlight des Systems ist die Ausstattung mit zwei FID. So wird die parallele Bestimmung von MOSH und MOAH in einem Lauf möglich. Dies verdoppelt den Probendurchsatz bei hoher Trennleistung und halbiert die Betriebskosten.

SIM Scientific Instruments Manufacturer GmbH

Vorteile des LC-GC-Systems zur MOSH/MOAH-Bestimmung
  • simultane Bestimmung von MOSH und MOAH in einem Lauf
  • nur 30 Minuten Analysendauer inklusive GC-Detektion, Rückspülung und nachfolgender Rekonditionierung
  • keine Kontaminationsgefahr dank direkter LC-GC-Kopplung
  • keine Diskriminierung leichtflüchtiger Kohlenwasserstoffe
  • Verdopplung des Probendurchsatzes
  • hoher Automatisierungsgrad
  • exzellente Reproduzierbarkeit
  • bestmögliche Empfindlichkeit
  • ausbaufähig für weitere Applikationen wie Bestimmung von PAKs oder Sterinen
Bestandteile des MOSH/MOAH-Komplettsystems
  • Agilent 1260 Infinity LC mit binärer Pumpe, UV-Detektor und Degasser
  • CTC-PAL-Autosampler
  • Agilent-GC-7890B mit zwei FIDs für die gleichzeitige Bestimmung der MOSH und MOAH-Fraktionen
  • CHRONECT®LC-GC-Kopplung
  • Datensystem mit Steuer- und Auswertesoftware (Chronos und OpenLAB CDS ChemStation)
  • Zubehör und VerbrauchsmaterialienDas MOSH/MOAH-Komplettsystem wird im Applikationslabor vorinstalliert, getestet und direkt einsatzfertig zum Anwender geliefert.

Zur Produktseite bei SIM
Informationen anfordern





 
  Top
LogIn