Home arrow Jobs
Sonntag, 20. Januar 2019
 
 
analytik.de
analytik.de - news
header
Wis­sen­schaft­li­che/r Di­rek­tor/in für die Lei­tung der Fach­grup­pe "Fa­ser- und Na­no­to­xi­ko­lo­gie" Aufrufe: 64

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 09.01.2019
Einsatzort Berlin

Jobbeschreibung Aufgaben:
- Leitung der Fachgruppe „Faser- und Nanotoxikologie“
- Toxikologische Bewertung von Fasern und Partikeln, die aus verbrauchernahen Produkten freigesetzt werden und zur Exposition des Verbrauchers führen
- Bewertung der Gesundheitsgefahren von Fasern und Nanomaterialien in Verfahren der REACH-VO
- Einstufung und Kennzeichnung von Faser- und Nanomaterialien nach der CLP-VO
- Wahrnehmung von Mitgliedsstaatenaufgaben und Unterstützung deutscher Vertreter in den Ausschüssen der ECHA (z. B. MSC, RAC und SEAC), sowie fachliche Beratung und Unterstützung von Bundesregierung und Bundesbehörden zu Fragen der Faser- und Nanotoxikologie
- Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien sowie Fach- und Expertengruppen zur Faser- und Nanotoxikologie
- Identifizierung von neuem Forschungsbedarf im Bereich der Faser- und Nanotoxikologie, fachgruppenübergreifende Initiierung von nationalen und internationalen Forschungs- und Bewertungsprojekten auf dem Gebiet der toxikologischen Charakterisierung von Faser- und Nanomaterialien, Einwerbung von Drittmitteln
Qualifikationen Anforderungen:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom (Uni) oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss) der Humanmedizin, Biologie, Biochemie, Chemie, Biochemie, Toxikologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung, Promotion erforderlich, Habilitation oder eine vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation von Vorteil
- Mehrjährige wissenschaftliche Berufserfahrung, vorzugsweise mit Auslandsaufenthalt
- Analytisches Denken und ausgeprägte Fähigkeiten zur Darstellung und Kommunikation komplexer Sachverhalte
- Stark ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein sowie ein hohes Maß an Lernbereitschaft, Kommunikationsvermögen und Konfliktfähigkeit
- Ergebnis- und ressourcenorientierte Arbeitsweise sowie Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
- Umfangreiche und hochkarätige internationale Publikationstätigkeit bzw. Drittmittelaktivität im Bereich der Faser- und Nanotoxikologie von Vorteil
- Fähigkeit zu familienbewusstem Führungsverhalten, Kenntnis der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Motivation und Leistungsbereitschaft
- Bereitschaft zur Weiterentwicklung von Führungskompetenzen
- Erfahrung mit Gremienarbeit von Vorteil, ebenso wie Kenntnisse der gesundheitlichen Risikobewertung
- Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich
- Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt
Firma BfR - Bundesinstitut für Risikobewertung
10589 Berlin
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1281

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte


 
  Top
LogIn
LIMS-Forum
DAkkS-Kalibrierungen
Forum Laborbau
Forum Labor- und Qualitätsmanagement