Home arrow Produktanbieter arrow SPECTRO Analytical Instruments GmbH 
Mittwoch, 13. Dezember 2017
 
 
analytica 2018
analytik.de
analytik.de - news
Produktanbieter

SPECTRO Analytical Instruments GmbH

Boschstraße 10
D - 47533 Kleve
Telefon: 02821/892-2100
Telefax: 02821/892-2200
Homepage: http://www.spectro.com

SPECTRO Analytical Instruments GmbH

Produkte:
 

Übersicht

 


















Kurzprofil:

SPECTRO ist einer der weltweit führenden Anbieter von Analysegeräten auf dem Gebiet der Optischen Emissions- und Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie. Als Unternehmensbereich der AMETEK Materials Analysis Division produziert SPECTRO zukunftsweisende Geräte, entwickelt für die verschiedenartigsten Aufgabenstellungen die besten Lösungen und stellt eine hervorragende Kundenbetreuung sicher. SPECTRO-Produkte sind bekannt für ihre einzigartige technische Leistungsfähigkeit mit messbarem Nutzen für den Kunden. Von der Gründung 1979 bis heute wurden weltweit bereits mehr als 40.000 Analysegeräte an Kunden geliefert.

AMETEK, Inc. ist ein führender, weltweit aktiver Hersteller von elektronischen und elektromechanischen Produkten mit über 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an nahezu 150 Produktions-, Vertriebs- und Servicestandorten in den Vereinigten Staaten und über 30 anderen Ländern.

Produktpalette

Produkte:
SPECTRO ARCOS

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: ICP-Spektrometer)

Das ICP-OES der Weltspitze bei Probendurchsatz und Empfindlichkeit Das System eignet sich insbesondere für anspruchsvolle Analyseaufgaben, etwa der Ultraspurenanalyse in der Umweltanalytik, linienreichen Spektren bei Metallanwendungen, oder aber der Analyse organischer Stoffe in der Petrochemie. Die Leistungsfähigkeit des neuen Geräts resultiert aus den beiden völlig neu entwickelten Hauptkomponenten des Gerätes: der Optik und dem Generator. Bei der Optik setzt SPECTRO auf 32 lineare CCD-Detektoren in optimierter Paschen-Runge-Aufstellung (ORCA – Optimized Rowland Circle Alignment) zur simultanen Erfassung des Wellenlängenbereichs von 130 bis 770 nm. Die Besonderheit der Optik ist ihre enorme Brennweite von 750 Millimeter, die eine um den Faktor 2 höhere Auflösung bietet. Verbunden mit der höheren Auflösung ist damit auch ein ebenfalls bis um den Faktor 2 verbessertes Verhältnis von Signal zu Untergrundverhältnis. Das zweite Kernstück der Neuentwicklung ist der Generator. Auch hier verbinden sich neue technologische und besonders wirtschaftliche Ansätze. Der Generator verfügt über eine Röhre mit einer maximalen Aufnahmeleistung von 5 Kilowatt, die jedoch während der Analyse nur bis zu maximal 1,7 Kilowatt belastet wird. Selbst bei einer Spitzenbelastung, wie sie bei der Analyse flüchtiger organischer Stoffe auftreten können, bleiben genügend hohe Leistungsreserven, sodass der Generator eine hervorragende Standzeit bietet. Seine Niedrigtemperaturröhre besteht aus Keramik und ist mit einem Kühlkörper ausgestattet. Folglich genügt der eingebaute Ventilator, um das System zu kühlen. Auf eine aufwendige Flüssigkeitskühlung kann verzichtet werden.

SPECTRO XEPOS

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: Röntgenfluoreszenzanalysatoren)

Neue Hardware für niedrigere Nachweisgrenzen: „Unser Ziel war es, die ohnehin sehr guten Nachweisgrenzen des XEPOS noch weiter zu senken, um langfristig den Analysevorgaben der Norminstitute zu genügen“, berichtet Dirk Wissmann, Produktmanager für RFA bei SPECTRO. Daher wurde das XEPOS mit einem Si-Drift-Detektor der neuesten Generation ausgestattet. Besonders bei der Analyse leichter Elemente erreicht das EDRFA-Gerät so deutlich niedrigere Nachweisgrenzen als sein Vorgänger. Auf die Prozesse im Labor zugeschnitten ist der Präzisions- probenteller der neuen XEPOS-Generation: Er verfügt über zwölf Positionen für Proben mit 32 oder 40 mm Durchmesser. Labormitarbeiter haben auf diese Weise die Möglichkeit, das XEPOS einmalig zu bestücken und anschließend im unbeaufsichtigten Betrieb analysieren zu lassen. Neben der Aktualisierung der Software  wurde diese um einen intuitiven Method-Wizard ergänzt, der Laboranwender durch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bei der Erstellung eigener Methoden unterstützt. Typische Anwendungsgebiete für die neue Generation des SPECTRO XEPOS sind Übersichtsanalysen der in der RoHS festgelegten Grenzwerte für die Elektro- und Elektronikindustrie. Darüber hinaus überzeugt das XEPOS in der chemischen und petrochemischen Industrie, bei der Untersuchung von Erzen und Konzentraten oder bei der Analyse von Beschichtungen. Durch den Einsatz  zusätzlicher Sekundärtargets können die Nachweisgrenzen für bestimmte Elemente abermals deutlich gesenkt werdenDank dieser besonders niedrigen Nachweisgrenzen eignet sich das XEPOS für zahlreiche Umweltapplikationen, die klassischen EDRFA-Geräten bislang verschlossen waren.
     
SPECTRO GENESIS

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: ICP-Spektrometer)

Das SPECTRO GENESIS ICP-Spektrometer ist zwei Ausführungen erhältlich: Das SPECTRO GENESIS EOP (axiale Plasmabetrachtung) nutzt das patentierte Optische Plasma Interface (OPI) für die axiale Betrachtung des Plasmas. Das SPECTRO GENESIS EOP analysiert zuverlässig selbst niedrigste Gehalte im ppb-Bereich. Damit ist das Gerät für den Einsatz in der Umweltanalytik prädestiniert, etwa bei der Prüfung zur Einhaltung von Grenzwerten bzw. bei der Analyse toxischer Elemente. Das SPECTRO GENESIS SOP (radiale Plasmabetrachtung) richtet sich vorrangig an Anwender aus der Industrie. Typische Applikationen für das neue Gerät liegen in der Untersuchung industrieller Abwässer, der Analyse von Abriebmetallen und Additiven in Ölen sowie in der Untersuchung von Böden und Schlämmen in der Agrarwirtschaft. Vielfältige Einsatzgebiete bietet auch die chemische Industrie, etwa bei der Untersuchung von Lösungen mit höheren Salzgehalten, organischer Proben, bei denen eine axiale Plasma-Betrachtung keine zufriedenstellenden Resultate liefern würde.

SPECTRO MIDEX

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: Röntgenfluoreszenzanalysatoren)

Das SPECTRO MIDEX ist ein RFA-Gerät mit luftgekühlter Kleinleistungsröntgenröhre und Mikrofokus. Die Anregung erfolgt punktuell über softwaregesteuerte Kollimatoren. Die Größe des Messpunkts lässt sich optional in Schritten zwischen 200 Mikrometer und 4 Millimeter einstellen. Die aktuelle Modellvariante, in der SPECTRO die bisher getrennten Produktvarianten MIDEX und MIDEX M zusammenführt, wurde mit einem Silizium-Drift-Detektor neuester Generation ausgerüstet. Der Detektor verarbeitet jetzt bis zu 250.000 Impulse pro Sekunde. Bei Punktanalysen ermittelt das MIDEX in zwei Minuten die komplette Zusammensetzung einer Probe. Für die Probenaufnahme besitzt das MIDEX eine Probenkammer, optional mit motorgetriebenem XYZ-Tisch. Bei Mapping-Analysen lassen sich die Fahrwege auf einer Fläche von 240 auf 178 Millimeter frei programmieren, etwa um auf einer Leiterplatte nacheinander alle Kondensatoren zu untersuchen. Für Punktmessungen hat SPECTRO die Probenkammer mit einem integrierten Videosystem ausgestattet. So können Anwender den Messpunkt exakt platzieren und auch die analysierten Punkte im Videobild dokumentieren. Das neue MIDEX unterstützt zwei Betriebsarten: In der Standardkonfiguration beträgt der Abstand zwischen der Anregungsquelle und dem Messpunkt zwei Millimeter. Dieser Modus eignet sich für schnelle Punktmessungen, etwa die Prüfung eines Kondensators auf einer Leiterplatte, sowie für Linescans und Mappings ebener Flächen mit großem Messpunkt. Die Konfiguration kann optional um eine Helium-Spülung ergänzt werden. Damit werden mit dem MIDEX auch die leichten Elemente von Magnesium bis Titan messbar. Alternativ lässt sich das MIDEX so konfigurieren, dass der Abstand zwischen Anregungsquelle und Messpunkt 20 Millimeter beträgt. Dieser Abstand ist ideal, um tiefer liegende Teile auf einer Probe zerstörungsfrei zu analysieren. Auch dreidimensionale Topologien – etwa besonders hohe Platinen oder Schmuckstücke mit ausgeprägter Struktur – lassen sich so problemlos analysieren.

SPECTRO iQ II

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: Röntgenfluoreszenzanalysatoren)

Wie das im Jahr 2005 auf dem Markt eingeführte Vorgängermodell SPECTRO iQ ist das SPECTRO iQ II ein RFA-Spektrometer für anspruchsvolle Einsatzgebiete in der Prozesskontrolle konzipiert. Mit der polarisierten Anregung werden Multi-Elementanalysen von Feststoffen, Pulvern und Flüssigkeiten in der Prozesskontrolle, in der es auf Schnelligkeit, verlässliche Ergebnisse und einfachste Bedienung ankommt, zum Kinderspiel. Seinen Vorgänger übertrifft das SPECTRO iQ II durch eine vereinfachte Bedienung und ein neues Detektionssystem, das aus dem Detektor des größeren und leistungsfähigeren RFA-Gerätes SPECTRO XEPOS abgeleitet wurde. Die Steuerungssoftware der neuen Gerätegeneration hat unter anderem eine Softwareschnittstelle mit Touchscreen-Funktion. Optional kann das Spektrometer mit einem Computer mit Touchscreen ausgestattet werden. Über den Touchscreen und eine klar strukturierte Menüführung können Analyseprozesse auch von Nichttechnikern mit wenigen Befehlen gestartet, überwacht, ausgewertet und dokumentiert werden. Zusätzlich zur neuen Software stattete SPECTRO das SPECTRO iQ II mit einem neuen Silizium-Drift Detektor aus. Die Detektionseinheit ist technologisch aus dem Detektor des größeren und nachweisstärkeren RFA-Gerätes SPECTRO XEPOS abgeleitet. „Bereits das SPECTRO iQ war bei der Analyse der Elemente Natrium, Magnesium, Aluminium, Silizium, Phosphor, Schwefel und Chlor Klassenbester bei der Messgenauigkeit“, sagt Produktmanager Dirk Wissmann. „Mit dem neuen Detektor bietet das SPECTRO iQ II nun eine höhere spektrale Auflösung und für etliche Elemente niedrigere Nachweisgrenzen.“ In Summe führt dies zu Messergebnissen mit höherer Genauigkeit und Reproduzierbarkeit – gerade bei schwierigen Matrices. Dirk Wissmann nennt Beispiele: „Bei der Untersuchung von Schmierölen kann das starke Schwefelsignal die Linien einiger Spurenelemente überdecken. Der neue Detektor arbeitet hier feiner und der Anwender kommt zu genaueren Ergebnissen.“ Ähnliches gilt für andere Applikationen. Für das SPECTRO iQ II sind bereits eine Vielzahl von Applikationspaketen erhältlich, darunter Pakete für die Analyse von Zusatzstoffen in Ölen, Zement, Schlacken und Keramiken.

SPECTRO xSORT

(Produktgruppe: Spektroskopische, photometrische Geräte; Produktart: Röntgenfluoreszenzanalysatoren)

Das tragbare SPECTRO xSORT ist ein 1,7 Kilogramm leichtes Analysegerät für schnelle, zerstörungsfreie RFA-Übersichtsanalysen. Es analysiert in nur wenigen Sekunden zerstörungsfrei alle wichtigen in einer Probe enthaltenen Gehalte der Elemente im Bereich von Schwefel bis Uran. Dank eines neu entwickelten Silizium-Drift-Detektors (SDD) verarbeitet das xSORT Signale bis zu zehnmal schneller als die in Handheld-RFA-Geräten üblicherweise eingesetzten Detektoren. Zu den Einsatzgebieten des SPECTRO xSORT gehören schnelle RoHS-Compliance-, Blei-Screeningstiges und schnelle Übersichtsanalysen in der Umweltanalytik. Anwender können mit dem Gerät auf Knopfdruck die Zusammensetzungen von Böden und Schlämmen prüfen oder kontrollieren, ob ein alter Telegrafenmast mit verbotenen Holzschutzmitteln behandelt wurde. Die Handhabung des Geräts ist denkbar einfach: Der Anwender presst die Sonde an den Boden oder die Probe, drückt den Auslöser und erhält binnen weniger Sekunden die elementare Zusammensetzung angezeigt. Kleine oder dünne Proben können bei Verwendung der optionalen Docking-Station untersucht werden.

Niederlassungen

SPECTRO Analytical Instruments GmbH hat Niederlassungen/Verkaufsbüros in:
SPECTRO Analytical Instruments Inc.
91 McKee Drive
Mahwah, NJ 07430
USA
Tel.: +1.800.548.5809 / +1.201.642.3000
Fax: +1.201.642.3091
Email: spectro-usa.sales@ametek.com

Asia-Pacific Headquarters:
SPECTRO Analytical Instruments (Asia-Pacific) Ltd.
Enterprise Square
No. 9 Sheung Yuet Road
Kowloon Bay, Kowloon
Hong Kong
Tel.: +852.29 76 91 62
Fax: +852.29 76 91 32
Email: sales@spectro-asiapac.com.hk


AMETEK SAS
Division SPECTRO
Rond Point de l'Epine des Champs
BuroPlus - Bât D
78990 Elancourt
France
Tel.: +33.1.30 68 89 70
Fax: +33.1.30 68 89
Email: spectro-france.sales@ametek.com

AMETEK srl
SPECTRO DIVISION
Via De' Barzi
20087 Robecco sul Naviglio (MI)
Italy
Tel. +39.02.94693.1
Fax. +39.02.94693650
Email: spectro-italy.sales@ametek.com

AMETEK (GB) Ltd.
2 New Star Road
Leicester
LE4 9jQ
Großbritannien
Tel.: +44.(0)1162 46 29 50
Fax: +44.(0)1162 74 01 60
Email: spectro-uk.sales@ametek.com

Spectro Analytical Instruments (Pty) Ltd
Postal Address:
P O Box 10732, Aston Manor, Kempton Park, 1630, RSA
Home Address:
58 Maple street, Kempton Park, 1619, RSA
Tel.: +27.11.9 79 42 41
Fax: +27.11.9 79 35 64
Email: spectro-za.sales@ametek.com

Dieses Unternehmen ist in folgenden Branchen gelistet:
Powered by Sigsiu.NET
 
  Top
LogIn