Home arrow Chromatografie arrow LC/MS
Montag, 25. September 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
LC/MS
ImageFlüssigchromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung (LC/MS, HPLC-MS) ist die Verbindung des Verfahrens der Flüssigchromatographie (LC, bzw. HPLC) mit der Massenspektrometrie (MS). Dabei dient die Chromatographie zur Auftrennung und die Massenspektrometrie zur Identifikation und/oder Quantifizierung der Substanzen. Eine der großen Schwierigkeiten der LC/MS war lange die Schnittstelle zwischen dem Chromatographieteil und dem Massenspektrometer. An dieser Stelle muss überschüssiger Analyt und vor allem das Lösungsmittel entfernt werden. In der Regel wird etwa 90 % der Lösung aus der Chromatographie entfernt und das verbliebene Material mit verschieden Gasströmen verdampft.
 
HPLC-Seminare
  • Überblick
  • News
  • Jobs
  • Glossar
  • Fortbildung
  • Produkte
  • Laboratorien
  • Fachbücher
  • Marktübersichten
  • Organisationen
  • Linktipps
  • Laborgerätebörse
Flüssigchromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung (LC/MS, HPLC-MS) ist die Verbindung des Verfahrens der Flüssigchromatographie (LC, bzw. HPLC) mit der Massenspektrometrie (MS). Dabei dient die Chromatographie zur Auftrennung und die Massenspektrometrie zur Identifikation und/oder Quantifizierung der Substanzen. In der Regel werden noch weitere Detektoren zwischengeschaltet wie z. B. UV-, ELS- oder Leitfähigkeitsdektoren.
Eine der großen Schwierigkeiten der LC/MS war lange die Schnittstelle zwischen dem Chromatographieteil und dem Massenspektrometer. An dieser Stelle muss überschüssiger Analyt und vor allem das Lösungsmittel entfernt werden. In der Regel wird etwa 90 % der Lösung aus der Chromatographie entfernt und das verbliebene Material mit verschieden Gasströmen verdampft. Lange Zeit wurde die Verbreitung der LC/MS durch häufige Defekte und Verschmutzungen des Interfaces begrenzt. Mittlerweile können Geräte erworben werden, die sich für einen Routineinsatz im analytischen Labor eignen. Im wesentlichen werden heute ESI- (Elektrospray-Ionisation) oder APCI-Quellen (Atmospheric Pressure Chemical Ionization) verwendet. Eine weitere Möglichkeit diese Probleme zu umgehen ist die sogenannte nano-LCMS. Hierbei wird die chromatographische Auftrennung mit einer deutlich geringeren Flussrate vollzogen (in der Regel zwischen 200 und 1000 nL/Min). Dadurch kann auf ein Trägergas verzichtet werden, Verschmutzungen treten seltener auf. Eine nano-LC Einheit ist jedoch insgesamt anfälliger für Störungen anderer Art.
Durch die Koppelung der Methoden steht als Ergebnis für jeden Punkt des Chromatogramms ein Massenspektrum zur Verfügung. Dadurch wird es möglich die chemische Struktur von Verunreinigungen in Gemischen aufzuklären (Verunreinigungsprofile).
Die durch die große Zahl der Massenspektren zur Verfügung stehende Information bzw. Datenmenge stellt Personalcomputer auch heute noch vor Herausforderungen. Gerade bei der LC/MS-Analyse von Proteinen wird daher großer Aufwand betrieben falsch positive Ergebnisse herauszufiltern. Da unterschiedliche LC/MS-Geräte (und Kopplungsmethoden) häufig nicht vergleichbare Massenspektren ergeben, ist eine Spektreninterpretation über Spektrendatenbanken (wie bei der GC/MS üblich) nur sehr eingeschränkt möglich. Die Aufklärung der chemischen Struktur mit LC/MS erfordert deshalb ein hohes Maß an Erfahrung sowie umfassende Kenntnisse der organischen Chemie. Der Einsatz von MSxMS-Kopplung durch Triple-Quad-Geräte oder Ionenfallen verfolgte daher oft das Ziel, weitere Informationen über die zu untersuchenden Substanzen zu gewinnen. Die Interpretation der LC/MS-Messungen kann auch durch LC/NMR-Messungen unterstützt werden. Ansätze, die Auswertung durch Chemometrie zu unterstützen, stecken noch in den Kinderschuhen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Flüssigchromatographie mit Massenspektrometrie-Kopplung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
Die hier dargstellte Version des Artikels wurde am 12.04.2009 16:47:42 auf Wikipedia veröffentlicht.

Produktneuheiten

Zur Zeit sind keine Produkte zu dieser Themenkategorie vorhanden.



produkte
Chromatographie, Spektroskopie, Massenspektrometrie
Chromatographie, Spektroskopie, Massenspektrometrie
Als Innovationsträger auf dem Gebiet der life & laboratory sciences bietet die Thermo Electron Corporation hoch entwickelte analytische Technologien wie HPLC, GC, GC/MS und Spektroskopie,...
GERSTEL- MPS für die LC & LC/MS
GERSTEL- MPS für die LC & LC/MS
Mit dem GERSTEL-MultiPurposeSampler MPS für die vollautomatisierte Probenvorbereitung und Probenaufgabe in der HPLC lassen sich Produktivität, Kapazität und Flexibilität von HPLC-Systemen signifikant steigern.
Das neue Xevo™ TQ MS von Waters
Das neue Xevo™ TQ MS von Waters
Das Xevo™ TQ MS von Waters ist ein hochentwickeltes Tandem-Quadrupol Massenspektrometer, entwickelt für Hochleistungs-LC/MS/MS Applikationen.
GERSTEL-DisposablePipetteExtraction DPX
GERSTEL-DisposablePipetteExtraction DPX
Die automatisierte GERSTEL-DPX ist eine Variante der schnellen, dispersiven Festphasenextraktion. Mit DPX steigern Sie die Geschwindigkeit und Effizienz Ihrer Festphasenextraktion.
Turbopumpe HiPaceTM Plus
Turbopumpe HiPaceTM Plus
Pfeiffer Vacuum hat zusätzlich zu den neuen Turbopumpen HiPace eine weitere kompakte und leistungsstarke Turbopumpe mit dem Namen HiPace Plus in den Markt eingeführt. Ein Saugvermögen von bis zu 260 Liter pro Sekunde wird von diesem Tempomacher erreicht.
GERSTEL-SolidPhaseExtraction SPE
GERSTEL-SolidPhaseExtraction SPE
GERSTEL bietet automatisierte SPE-Lösungen auf der Basis des GERSTEL-MultiPurposeSamplers MPS für die GC/MS, LC/MS oder als Stand-alone-Variante. Die GERSTEL-SPE nutzt Standardkartuschen in den gängigen Größen 1 mL, 3 mL und 6 mL. Manuelle Methoden lassen
GERSTEL-MAESTRO-Software
GERSTEL-MAESTRO-Software
Die GERSTEL-MAESTRO-Software gestaltet das Zusammenspiel aller GERSTEL-Module und -Systeme überaus effizient und komfortabel – im unabhängigen Betrieb, komfortabel aus der Agilent ChemStation bzw. GC-MassHunter oder angebunden an die Agilent LC-MassHunter
Waters SYNAPT G2
Waters SYNAPT G2
Einfache Bedienbarkeit, hohe Flexibilität für verschiedene Anwendungen und ein völlig neues Leistungsniveau – dies bietet das neue Waters SYNAPT™ G2 den Forschern in den Bereichen Biopharmazeutik, Metabolitenidentifizierung, Metabolomforschung, Proteomfor
LiChrosolv®-Hochleistungslösungsmittel
LiChrosolv®-Hochleistungslösungsmittel
LiChrosolv® hypergrade Lösungsmittel von Merck bieten einzigartige Qualität und erfüllen sämtliche Anforderungen moderner LC-MS Ionisationsverfahren.
Hochreine Lösungsmittel von Merck Millipore
Hochreine Lösungsmittel von Merck Millipore
Wir machen uns für Ihre Ergebnisse stark. Keine Verunreinigungen, keine Unstimmigkeiten und keine Bedenken, dass Vorschriften nicht eingehalten werden.

markuebersichten
Börse für gebrauchte Laborgeräte
  • Waters Micromass ZQ 2000
  • LC / MS25.000,00 €
  • Thermo Scientific UltiMate 3000 LCMS
  • LC / MS86.000,00 €
  • Shimadzu LCMS-IT-TOF
  • LC / MS98.000,00 €
  • Waters LCMS
  • LC / MS49.500,00 €
  • Dionex LCMS
  • LC / MS24.800,00 €
  • Applied Biosystems API 2000
  • LC / MS29.000,00 €
  • Applied Biosystems API 3000
  • LC / MS38.000,00 €
  • Thermo Finnigan TSQ Quantum
  • LC / MS21.500,00 €
  • Waters Micromass Quattro Ultima
  • LC / MS9.800,00 €
  • Shimadzu LC 20
  • LC / MS75.000,00 €
  • Waters Prep 15 SFC
  • LC / MS120.000,00 €
  • Shimadzu LCMS-2010 MS-Detektor
  • LC / MS8.500,00 €
  • Agilent LC/MS
  • LC / MS47.700,00 €
  • Shimadzu QP 8000a
  • LC / MS14.200,00 €

     
      Top
    LogIn