Home arrow Meldungen arrow Pressemitteilungen arrow FRITSCH • Mahlen und Messen: Werk II wurde offiziell eingeweiht!
Montag, 21. Oktober 2019
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Foto des Monats
Bild des Monats
FRITSCH • Mahlen und Messen: Werk II wurde offiziell eingeweiht!
Der Bau der neuen zweigeschossigen Halle mit einer Fläche von 4.900 qm ist abgeschlossen und wurde im Rahmen einer großen Einweihungsfeier gemeinsam mit den FRITSCH Mitarbeitern, sowie zahlreichen Gästen aus Politik, Handwerk und Wirtschaft offiziell eröffnet.
Geschäftsführer Robert Fritsch dankte während der Einweihungsfeier unter anderem den anwesenden Vertretern der Baufirmen und deren Mitarbeitern für die geleistete Arbeit und zeigte sich glücklich über den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten. Danach ließ er die Geschichte von FRITSCH Revue passieren und spannte den Bogen von den Anfängen in den zwanziger Jahren als technische Edelsteinhandlung bis hin zum heutigen international führenden Hersteller anwendungsorientierter Laborgeräte zur Probenaufbereitung und Partikelgrößenanalyse. Innovativ, großzügig und hell ist die neue zweigeschossige Halle mit Montagearbeitsplätzen, dem Lager, der Lackierung, den Prüfräumen und den Sozial- und Aufenthaltsräumen ausgestattet. So bietet sie den Mitarbeitern einen angenehmen und modernen Arbeitsplatz. Zwei Lastenaufzüge und zwei Entladeterminals gewährleisten einen reibungslosen Ablauf.

Selbstverständlich wurde das Corporate Design der FRITSCH GMBH • Mahlen und Messen bei der Gestaltung des ganzen Gebäudes konsequent umgesetzt und weitergeführt. Ab sofort werden die neuen premium line Geräte, sowie das gesamte FRITSCH-Geräteprogramm in der Langenfelder Straße 4 in Idar-Oberstein gefertigt. Das heißt dann für den Standort Industriestraße 8 nur 2 Straßenzüge entfernt: weitere Umbau-Maßnahmen sowohl im bestehenden Produktionsgebäude als auch im Verwaltungsgebäude. Da alle FRITSCH Geräte komplett in unserem Haus entwickelt, gefertigt und getestet werden, braucht die Entwicklungsabteilung und auch das Anwendungstechnische Labor durch die diversen neuen Geräte wesentlich mehr Platz. So wird im bisherigen Produktionsgebäude die Entwicklungsabteilung ausreichend Platz finden für ihre Versuche und Gerätedauertests. Durch den Umzug des Anwendungstechnischen Labors ins Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes können jetzt alle FRITSCH Geräte für Kundenbesuche und zur kostenlosen Probenaufbereitung und Partikelgrößenanalyse von Kundenproben bereitgestellt werden. Außerdem wird direkt daneben noch ein Schulungsraum für Workshops und Seminare unserer internationalen Vertretungen und Kunden entstehen. Auch die Außendienstmitarbeiter werden zukünftig Ihr Büro direkt neben dem Labor haben, um einen reibungslosen und kundennahen Service gewährleisten zu können.


Den Artikel finden Sie unter:

http://www.fritsch.de/aktuelles/werk-ii-wurde-offiziell-eingeweiht/

Quelle: FRITSCH GMBH - Mahlen und Messen (10/2014)
 
 
  Top
LogIn