Home arrow Jobs
Freitag, 22. Juni 2018
 
 
analytik.de
analytik.de - news
header
Wissenschaftlicher Angestellter (m/w) in der Betriebseinheit Competence Center erneuerbare Energien und Energieeffizienz Aufrufe: 11

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 28.05.2018
Einsatzort Hamburg

Jobbeschreibung HOCHSCHULVERWALTUNG BETRIEBSEINHEIT COMPETENCE CENTER ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ (CC4E) DRITTMITTELPROJEKT »X-ENERGY «, TEILPROJEKT »FLEDERWIND« Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n


EG 13 TV-L / Kennziffer 084/18-DM Es handelt sich um eine bis zum 31.03.2021 befristete Stelle mit 19,5 Std./Woche. Nachhaltige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft entwickeln: Das ist das Ziel der HAW Hamburg - Norddeutschlands führende Hochschule, wenn es um reflektierte Praxis geht. Im Mittelpunkt steht die exzellente Qualität von Studium und Lehre. Zugleich entwickelt die HAW Hamburg ihr Profil als forschende Hochschule weiter. Menschen aus mehr als 100 Nationen gestalten die HAW Hamburg mit. Ihre Vielfalt ist ihre besondere Stärke. IHRE AUFGABEN Für die erfolgreiche Realisierung der Energiewende ist die Transformation des Energiesystems als technologieoffener Wechsel von einem lastgeführten zu einem überwiegend erzeugungsgeführten, flexiblen und stabilen Energiesystem notwendig. Das Projekt ist in diesem Forschungsfeld angesiedelt. Das Gesamtvorhaben ist den drei Forschungsthemen »Windenergie«, »Systemintegration« und »Speicher« zuzuordnen, die besondere Bedeutung für die zweite Phase der Energiewende haben. Mit der Projektpartnerschaft »X-Energy« möchte die HAW Hamburg das führende Innovationszentrum zur Entwicklung von Lösungen für die Zukunftsfähigkeit des Energiesystems realisieren und damit zum Innovationsmotor der Metropolregion Hamburg werden. Mit dem Aufbau der strategischen Partnerschaft möchte die HAW Hamburg zum Impulsgeber für exzellente Forschung, erfolgreichen Wissenstransfer, die Markteinführung innovativer Produkte und Dienstleistungen werden. Die HAW Hamburg strebt die Transformation von Erkenntnissen, Forschungsergebnissen, Produkten, Verfahren und Dienstleistungen in den Markt und die Lehre an. Mit X-Energy möchte die HAW Hamburg ihr Profil stärken und ihre Sichtbarkeit in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft erhöhen und damit die Attraktivität als Partner für die Wissenschaft, Industrie und mittelständische Wirtschaft stärken. Das Ziel Ihrer Tätigkeit liegt in der Entwicklung von Risikominderungsmaßnahmen zum Schutz von Fledermäusen an Onshore-Windenergieanlagen mithilfe von Radar sowie Labor- und Feldversuchen innerhalb des Projekts FLEDERWIND. Bei den hierfür erforderlichen Forschungstätigkeiten werden auch Studierende im Rahmen ihrer Ausbildung einbezogen. 1. Erarbeitung und Erprobung eines neuen akustischen Konzepts zur Erfassung von Fledermäusen Auseinandersetzung mit der wissenschaftlichen Erfassung von Fledermäusen mithilfe von akustischen Methoden sowie in Kombination mit Wärmebildkamera und Radar Erstellung eines Konzepts zur dreidimensionalen akustischen Ortung von Fledermäusen Planung, Entwurf, Fertigung und Test der Hardwarekomponenten bzw. Auswahl evtl. verfügbarer Komponenten Planung, Entwurf, Programmierung und Test der benötigten Softwarekomponenten Planung, Entwurf und Test der Synchronisation zwischen akustischer Erfassungsmethode, Wärmebildkamera und Radar Planung und Durchführung von Feldtests der Systeme im Windpark 2. Unterstützung der Studierenden bei Studienprojekten, Bachelor- und Masterarbeiten, bei Projekten und bei Übungsarbeiten im Labor und im Freiland Vorbereitung und Begleitung der Studierenden bei Studienprojekten, Bachelor- und Masterarbeiten im Rahmen des Projekts FLEDERWIND Durchsicht und Korrektur von Arbeiten und Erstellung von Bewertungsvorschlägen Beratung der Studierenden bei Labor- und Freilandarbeiten 3. Mitwirkung bei Forschungs- und Entwicklungsaufgaben einschließlich des Technologietransfers im Rahmen des Projekts X-Energy FLEDERWIND Sammlung, Sichtung und Auswertung wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Materialien zu den Themen u.a. »Erfassung von Fledermäusen«, Entwicklung von Risikominderungsmaßnahmen zum Schutz von Fledermäusen an Onshore-Windenergieanlagen« ggf. Bewirtschaftung von Projektmitteln Darstellung der eigenen Forschungsergebnisse in Form von eingereichten internationalen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und auch Öffentlichkeitsarbeit (Presse, Homepage etc.) Mitwirkung bei Forschungs- und Entwicklungsaufgaben einschließlich des Technologietransfers IHR PROFIL Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Fachrichtung Erneuerbare Energien oder Umwelttechnik mit vertieften Kenntnissen der Elektrotechnik, Elektrotechnik oder Informatik mit vertieften Kenntnissen der Hardwareentwicklung oder in einem verwandten Fachgebiet. Berufserfahrung nach Abschluss des geforderten Studiums ist gewünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Sie können bereits Fachkenntnisse im Bereich Laborarbeit, Umwelttechnik, ingenieurstechnische und handwerkliche Fähigkeiten vorweisen. Kenntnisse im Bereich Windenergie und Biologie, insbesondere Vorkenntnisse für die Entwicklung von Risikominderungsmaßnahmen für Fledermäuse an Onshore-WEAs sind zum Vorteil. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit zur ständigen und eigenverantwortlichen Weiterbildung. Zudem verfügen Sie über sehr gute bis verhandlungssichere Englischkenntnisse für die wissenschaftliche Tätigkeit und die Fähigkeit, auf die Anforderungen unterschiedlicher Professorinnen, Professoren und Projektpartner einzugehen, um einen internationalen Fachaustausch (Netzwerk) zu gewährleisten. Sie weisen die Bereitschaft und Fähigkeit auf, eigene wissenschaftliche Daten in englischer Sprache zu veröffentlichen und diese auf Konferenzen anhand von Postern und Vorträgen zu präsentieren. Außerdem zeichnen Sie sich durch Ihre Kooperationsbereitschaft, selbstständige, systematische Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Ihr pädagogisches Geschick im Umgang mit Studierenden aus. Die Stelle kann auch mit einer/einem Diplom (FH) oder Bachelor-Absolventin/Absolventen besetzt werden. In diesem Fall erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe EG 12 TV-L. UNSER ANGEBOT Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche, anspruchsvolle und interessante Tätigkeit an einer weltoffenen und zukunftsorientierten Hochschule. Die HAW Hamburg ist ausgezeichnet als familiengerechte Hochschule und unterstützt ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Wir begrüßen die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Die HAW Hamburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. In dem Bereich, für den diese Stelle ausgeschrieben wird, sind Frauen unterrepräsentiert (§ 3 Abs. 1 und 3 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG)). Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG Bitte stellen Sie insbesondere dar, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen und senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit einem tabellarischen Lebenslauf, mit einem Nachweis der Berufsausbildung, mit einer aktuellen Beurteilung bzw. einem aktuellen Zeugnis (nicht älter als 3 Jahre), mit relevanten Fortbildungsnachweisen, mit einem Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) möglichst unter Angabe einer privaten E-Mail-Adresse sowie nur bei Bewerberinnen und Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst: mit einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) an die Bewerbungsadresse. Bitte vergessen Sie nicht, die Kennziffer anzugeben. BEWERBUNGSFRIST 15.06.2018 BEWERBUNGSADRESSE HOCHSCHULE FÜR ANGEWANDTE WISSENSCHAFTEN HAMBURG - Personalservice - Kennziffer 084/18-DM Berliner Tor 5 20099 Hamburg Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung in Papierform. E-Mail-Bewerbungen können wir nur dann berücksichtigen, wenn die komplette Bewerbung inklusive Anlagen in einer PDF-Datei von maximal 5 MB übermittelt wird. E-Mail-Adresse: bewerbungsmanagement@haw-hamburg.de ANSPRECHPERSONEN Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen gern Frau Prof. Dr. Carolin Floeter, T + 49 40 428 75 6105, carolin.floeter@haw-hamburg.de, oder Herr Prof. Dr. Veit Dominik Kunz, T + 49 40 428 75 6378, veitdominik.kunz@haw-hamburg.de. Für Rückfragen in personalrechtlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Frau Anne Birkoben, T + 49 40 428 75 9292, anne.ebel@haw-hamburg.de.
Firma Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW)
20099 Hamburg
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1633

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte

DAkkS-Kalibrierungen in max. 5 Tagen

 
  Top
LogIn