Home arrow Jobs
Sonntag, 21. Januar 2018
 
 
analytica 2018
analytik.de
analytik.de - news
header
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) Projekt Teaching MINTD Aufrufe: 7

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 11.01.2018
Einsatzort Schwäbisch Gmünd

Jobbeschreibung Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd ist eine bildungswissenschaftliche Hochschule mit Universitätsrang und den Profilschwerpunkten Bildung, Gesundheit und Interkulturalität. Sie ist Mitglied im Best Practice Club ,Familie in der Hochschule' und fördert Vielfalt und Gleichstellung in allen universitären Bereichen. Am Institut für Bildung, Beruf und Technik in der Abteilung Technik sowie am Institut für Naturwissenschaften in der Abteilung Physik sind in dem durch das Land Baden-Württemberg geförderten Projekt »Teaching MINTD - Modellprojekt zur Förderung von diversitätsorientierter Lehre und Lehramtsausbildung in Physik und Technik« zum frühestmöglichen Zeitpunkt ab 01.07.2018, befristet für die Dauer von drei Jahren - vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg - zwei Stellen zur Promotion zu besetzen (Stelle kann bei fachlicher Eignung auch zu einer 100 % Stelle zusammengeführt werden):


(50 %, TV-L 13 oder abgeordnete Lehrkraft) (Kennziffer 2018/01) Hauptziele des Projekts Teaching MINTD sind die Entwicklung der Diversitätskompetenz aller Physik- und Technik-Lehramtsstudierenden mit besonderem Fokus auf Genderaspekte, die Entwicklung entsprechender Fortbildungsangebote und die Gewinnung von mehr Studierenden, insbesondere Studentinnen für das Physik- und Techniklehramt. Bewerbungsschluss: 16.02.2018 Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ph-gmuend.de in den Stellenausschreibungen. www.ph-gmuend.de
Firma Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
73525 Schwäbisch Gmünd
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1631

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte

DAkkS-Kalibrierungen in max. 5 Tagen

 
  Top
LogIn