Home arrow Jobs
Mittwoch, 13. Dezember 2017
 
 
analytica 2018
analytik.de
analytik.de - news
header
Professur (W2) Angewandte Holzbiologie / Strukturerfassung und nachhaltig ausgerichteter Holzschutz Aufrufe: 9

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 30.11.2017
Einsatzort Eberswalde

Jobbeschreibung Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde liegt im Land Brandenburg vor den Toren Berlins. Sie bildet etwa 2.100 Studierende praxisnah in den vier Fachbereichen ,Wald und Umwelt', ,Landschaftsnutzung und Naturschutz', ,Holzingenieurwesen' sowie ,Nachhaltige Wirtschaft' aus. Die Hochschule hat sich dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet. Am Fachbereich für Holzingenieurwesen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) ist folgende Professur zu besetzen: Zum Sommersemester 2018 / im Stellenumfang von 100 %:


Die Professur ist inhaltlich in die Bachelor -und Masterstudiengänge des Fachbereiches für Holzingenieurwesen eingebunden und soll zur ingenieurmäßigen nationalen und internationalen holztechnologischen Ausbildung beitragen. Bei der studentischen Ausbildung sind insbesondere die Lehrgebiete Holzanatomie, nachhaltig ausgerichteter Holzschutz, Merkmale und Funktionalität der Holzstrukturen - auch in Bezug auf bionische Aspekte - und deren Wechselwirkung mit holztechnologischen Eigenschaften zu vertreten. Die/Der Stelleninhaber/-in soll theoretische und praktische Aspekte aus dem Bereich der technischen Holzanatomie und Holzartenbestimmung vermitteln. Zu den Lehraufgaben gehören ebenso Struktur-Eigenschaftsbeziehungen der Holzmerkmale und die Aspekte des biotischen Holzabbaus durch pilzliche und tierische Organismen inkl. der resultierenden Schadbilder sowie Maßnahmen des biologischen Holzschutzes. Mit dieser Stelle wird der wachsenden Bedeutung der strukturellen Eigenschaften bei der stofflichen Verwendung des Holzes Rechnung getragen. Um die Verknüpfung zu den am Fachbereich bereits angesiedelten bzw. geplanten Lehrgebieten zu gewährleisten, sind auch die Beziehungen zwischen den makro- und mikroskopischen Strukturen des Holzes und deren messtechnischer Erfassung zu berücksichtigen. Die zukünftige Stelleninhaberin/ der zukünftige Stelleninhaber soll das Profil des Fachgebiets im Bereich der Holzforschung durch Forschungskooperationen mit einschlägigen Unternehmen und Forschungseinrichtungen weiter schärfen. Von der Bewerberin/ dem Bewerber wird die Akquise von Drittmitteln erwartet. Neben der Übernahme von Grundlagen- und Vertiefungslehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudiengang Holztechnik wird eine Beteiligung in verwandten Themen benachbarter Fachbereiche der Hochschule erwartet. Für diese Professur gilt: Bewerberinnen / Bewerber müssen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 41 Abs.1Nr. 1-3, 4b BbgHG erfüllen. Dazu zählt die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel nachgewiesen durch eine qualifizierte Promotion. Erwartet werden ferner besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen. Die Hochschule fordert qualifizierte Frauen besonders zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Alle Informationen zu der Professur finden Sie unter http://www.hnee.de/K1283.htm Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz (E-Mail: ulrich.schwarz@hnee.de oder Tel. +49 3334 657 371, http://www.hnee.de/K2508.htm ) zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist endet vier Wochen nach Veröffentlichung der Anzeige.
Firma Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)
16225 Eberswalde
Kontakt
Link zu weiteren Informationen
Aktuelle Jobs (gesamt): 1435

Freitextsuche

Eingrenzung



Regionalsuche
Deutschland
Österreich
Schweiz

Postleitzahlen-Suche
max. erste 3 Stellen



Top 20 Städte

DAkkS-Kalibrierungen in max. 5 Tagen

 
  Top
LogIn