Home arrow Fortbildung
Donnerstag, 29. Juni 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Fortbildung
Vorheriger Tag Nächster Tag

Auditoren-Training
Aufrufe : 28

Tag 1: 13.11.2017 | Fachliches Audit-Grundwissen | Dr. Klinkner

Auditgrundlagen
  • Was ist das Ziel eines Audits?
  • Was ist der Unterschied zwischen Audit, Inspektion und Review?
  • Was fordern Normen?
  • Welche Funktion haben Audits im Verbesserungsprozess?
  • Welcher Auditaufwand ist sinnvoll?

Audittypen
  • Interne / externe Audits
  • Überwachungs-, Kunden- und Lieferantenaudits, System-, Prozess-, Verfahrens- und Produktaudits
  • Horizontale / vertikale Audits
  • Berichtaudits

Auswahl und Qualifikation von Auditoren
  • Anforderungen der DIN EN ISO 19011: persönliche Voraussetzungen, fachliche Qualifikation, Berufs- und QM-Erfahrung

Auditplanung und -vorbereitung
  • Auditjahresplan
  • Auditablaufplan
  • Auditchecklisten
  • Rollenverteilung im Auditteam
  • Wie häufig sind Audits nötig?
  • Wie lange sollen sie dauern? (mit Übungsbeispiel)

Auditdurchführung
  • Richtige Auditeröffnung
  • Tipps zum Auditablauf
  • Abweichungen feststellen und Maßnahmen vereinbaren
  • Verhaltensregeln
  • Protokollierung
  • Audit ohne Beanstandungen - Erfolg oder Misserfolg
  • Auditabbruch

Empfehlungen für Auditoren
  • Typische Fehler von Auditoren und ihre Vermeidung
  • Was muss ein Auditor tun und was darf er nicht tun?
  • Kritische Gesprächssituationen

Auditnachbereitung
  • Auditbericht
  • Feststellungen richtig formulieren
  • Bewertung von Abweichungen
  • Maßnahmen umsetzen und überwachen
  • Auditergebnisse objektivieren und quantifizieren
  • Einbringen der Auditergebnisse in die Management-Bewertung

Tag 2: 14.11.2017 | Psychologie und Kommunikation im Audit | Dr. Hoeppner

Psychologie im Audit
  • Analyse der Auditsituation
  • Persönlichkeits- und Kommunikationsmodelle und daraus ableitbare Verhaltensregeln für Auditoren
  • Transaktionsanalyse
  • Innere und äußere Motivatoren

Gesprächs- und Fragetechnik
  • Fragetechnik - das Handwerkszeug beim Audit
  • Einsatz offener und geschlossener Fragen
  • Verbale und non-verbale Kommunikation
  • Gesprächsphasen bewusst gestalten
  • Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern

Teilnahme an einem Schnuppercoaching (60 min)

Akzeptanz und Motivation verbessern - Anwendung in der Praxis
  • Typische Auditsituationen
  • Vermeidung von Angst und Aggression
  • Verhalten in Konfliktsituationen
  • Auflösung von Blockaden
  • Diskussion realer Auditerfahrungen der Teilnehmer

Körpersprache für Auditoren
  • Bewusstmachung eigener und fremder Körpersprache
  • Gezielter Einsatz in der Kommunikation
  • Körpersprache als Ressource

Tag 3: 15.11.2017 | Praktische Umsetzung | Dr. Klinkner

Rollenspiele mit Videoanalyse

Aufbau der Auditcheckliste - Gruppenarbeit

  • Zum Thema "Struktur von Prüf- und Analysenvorschriften" soll eine Checkliste erstellt werden, die als Grundlage interner Audits zur Sicherstellung einer laborweit einheitlichen, transparenten und normkonformen Handhabung dienen soll.

Fallbeispiel 1: Vereinheitlichung von Analysenvorschriften
  • Im Rahmen der Etablierung eines QM-Systems sollen alle Prüf- und Analysenvorschriften einheitlich strukturiert werden. Dazu wurde eine Verfahrensanweisung erstellt, die alle Laborbereiche bis zu einem festgelegten Termin umsetzen sollten. Sie auditieren als interner Auditor einen Laborbereich, der dieser Aufforderung nur teilweise nachgekommen ist.

Fallbeispiel 2: Ursachenanalyse für eine Kundenreklamation
  • Ein langjähriger und wichtiger Kunde hat sich persönlich bei der Geschäftsführung beschwert. Sie sind QM-Beauftragter für das Labor und sollen in einem außerplanmäßigen Audit die Ursache aufklären und abstellen.

Fallbeispiel 3: Lieferantenaudit
  • Sie auditieren ein Softwarehaus, bei dem Sie bei erfolgreichem Auditverlauf eine Laborsoftware kaufen wollen. Da Ihre IT-Kenntnisse begrenzt sind, haben Sie einen Informatiker als Co-Auditor engagiert.

Abschlussdiskussion

Zielgruppe:
Qualitätsbeauftragte, Laborleiter und Labormitarbeiter, die zur Überprüfung der Wirksamkeit sowie zur Verbesserung Ihres QM-Systems oder bei Lieferanten bzw. Unterauftragnehmern Audits oder Inspektionen durchführen, z.B. im Zusammenhang mit Akkreditierung, Zertifizierung, GLP, GMP oder GCP

Kosten:
1.229,00 Euro zzgl. MwSt. (1.462,51 Euro)

Termin:
13.11.2017 - 15.11.2017

Anmeldeschluss:
Bis zum 12.11.2017 unter
http://anmeldung.klinkner.de

Dozent/Kursleitung:
Dr. Roman Klinkner, Dr. Rosi Hoeppner

Veranstaltungsort:
Mercure Hotel Saarbrücken City
66111 Saarbrücken, Hafenstraße 8

Kontakt:
Frau Elke Bonny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Telefon: +49 (0) 681 / 982 10 - 0
Fax: +49 (0) 681 / 982 10 - 25
WWW: http://www.klinkner.de

Zurück

 
  Top
LogIn
Ihre fachliche Weiterbildung