Home arrow Fortbildung
Donnerstag, 27. April 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Fortbildung
Vorheriger Tag Nächster Tag

LC/MS-Kopplung
Aufrufe : 13

Tag 1: 11.10.2017 | Grundlagen | Dr. Türk

Einführung in die LC/MS
  • Grundbegriffe der Massenspektrometrie, Isotopenmuster, Auflösung, Massengenauigkeit, Empfindlichkeit
  • HPLC-Grundbegriffe, mobile Phasen für die LC/MS
  • Kopplungstechniken und Ionisierung: ESI, APCI, APPI
  • Vorstellung und Einsatzgebiete unterschiedlicher Gerätetypen (Quadrupol, Triple Quadrupol, Ionenfalle (3D oder LIT), Flugzeitmassenspektrometer (TOF und Q-TOF), Orbitrap, ICR/MS
  • Anbieterübersicht

LC/MS in der Praxis
  • Einführung in die Methodenentwicklung
  • MS/MS Messmodi
  • Auswahl von Lösungsmitteln und Additiven
  • Sensitivitätstest, Kalibration
  • Verschmutzung und Gerätewartung

Applikationsbeispiele und Auswertung
  • Vergleich von ESI und APCI, Auswertung von Spektren und Isotopenmustern, Stickstoffregel
  • Adduktbildung, Mehrfachladungen
  • Fragmentierung, MS/MS, MSn
  • Erstellen und Verwenden von Spektrenbibliotheken

Abschlussdiskussion


Tag 2: 12.10.2017 | Qualifizierung und Quantifizierung | Dr. Türk

Leistungsdaten und Gerätequalifizierung
  • Messung und Berechnung von Auflösung, Massengenauigkeit, S/N und Empfindlichkeit
  • Performance-Test, (Re-)Kalibrierung und Wartung
  • Qualifizierungszyklen und Qualitätskontrolle
  • LC/MS-Fehlersuche

Methodenentwicklung und Besonderheiten der LC/MS
  • Methodentransfer von der HPLC zur LC/MS
  • Welche Rolle spielt die Chromatografie?
  • Möglichkeiten und Grenzen schneller Chromatografie
  • Einfluss von Additiven (Säuren, Basen, Salze)
  • Molekülionen, Anionenaddukte
  • Matrixeffekte
  • Quantifizierung mittels Trap / Orbitrap / TOF / Triple Quadrupol

Strategien zur Quantifizierung und Substanzidentifizierung
  • Diskussion von Anwendungsbeispielen (Arzneimittelwirkstoffe, Pestizide)
  • Gruppenarbeit mit Diskussion
  • Welches Signal zur Auswertung? Selektivität und Matrix-Einflüsse
  • Gerätespezifische Unterschiede und Besonderheiten
  • Quantifizierung mit ESTD, ISTD oder Isotopen-STD, Matrixkalibration, Vorteile und Limitierungen
  • Multikomponentenanalytik, sMRM
  • Target-, Suspected-Target- und Non-Target-Screening
  • Einsatz von Datenbanken

Abschlussdiskussion


Anbieterübersicht:
  • AB Sciex
  • Agilent Technologies
  • Bruker Daltonik
  • Ionics Mass Spectrometry
  • Joel
  • Perkin Elmer
  • Shimadzu
  • Thermo Scientific
  • Waters


Hinweis:
Die speziellen Techniken der Protein-/Peptid-Analytik und -Identifizierung werden nicht behandelt. Behandelt werden Methodenentwicklung und Quantifizierung von "kleinen Molekülen", Applikationen aus den Bereichen Lebensmittel-, Umwelt-, Wasser- und Pharmaanalytik, Target-, Suspected-Target und Non-Target-Screening.

Zielgruppe:
HPLC-Anwender, die die LC/MS-Detektion in ihrem Labor einsetzen oder in diese Technik einsteigen möchten. Gute Kenntnisse der HPLC werden vorausgesetzt.

Kosten:
829,00 Euro zzgl. MwSt. (986,51 Euro)

Termin:
11.10.2017 - 12.10.2017

Anmeldeschluss:
Bis zum 10.10.2017 unter
http://anmeldung.klinkner.de

Dozent/Kursleitung:
Dr. Jochen Türk

Veranstaltungsort:
Wyndham Garden Potsdam
14471 Potsdam, Forststraße 80

Kontakt:
Frau Elke Bonny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Telefon: +49 (0) 681 / 982 10 - 0
Fax: +49 (0) 681 / 982 10 - 25
WWW: http://www.klinkner.de

Zurück

 
  Top
LogIn
Ihre fachliche Weiterbildung