Home arrow Fortbildung
Donnerstag, 23. März 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Fortbildung
Vorheriger Tag Nächster Tag

Update Akkreditierung
Aufrufe : 19

Tag 1: 18.10.2017 | DAkkS-Audits

Aktuelle Anforderungen - wichtige Leitfäden und Standards - neues Überwachungskonzept


10:00 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde
(Kolb)

10:15 Uhr Das harmonisierte System der europäischen Akkreditierung (Dr. Dudek)

  • Vor- und Nachteile der Akkreditierung, Kundenanforderungen, gesetzliche Regulierung und Marktvorteile
  • Einbettung der DAkkS in das europäische Akkreditierungssystem - ILAC/EA
  • Aufbau des DAkkS-Regelwerkes

11:15 Uhr
Kaffeepause

11:45 Uhr Erfolgreicher Ablauf von DAkkS-Audits zur Erst- und Reakkreditierung (Kolb)
  • Zeitlicher und organisatorischer Ablauf
  • System- und Fachbegutachtung
  • Was erwartet der DAkkS-Auditor von der Konformitätsbewertungsstelle während der Begehung?
  • Typische Abweichungen - wo liegen die Schwerpunkte?

13:00 Uhr
Mittagspause

14:00 Uhr Wichtige Änderungen bei der messtechnischen Rückführung (Kolb)
  • Messtechnische Rückführung: Vorstellung des Leitfadens 71 SD 0 005
  • Was wird aktuell an Rückführungsnachweisen anerkannt?
  • Warum werden keine Eichscheine und Werkskalibrierscheine mehr anerkannt?
  • Wann werden interne Kalibrierungen anerkannt und wann nicht?
  • Und wie kann das Labor diese Anforderungen umsetzen?

14:45 Uhr Neues Überwachungskonzept der DAkkS
(Kolb)
  • Was wird anders und welche Auswirkungen hat das neue Konzept für die Labore?
  • Was ändert sich bei den Überwachungsfristen?
  • Welche Übergangsfristen gelten?

15:30 Uhr Kaffeepause

16:00 Uhr Die neue DIN EN ISO/IEC 17025 ? Was wird sie bringen? (Dr. Dudek)
  • Aktueller Stand der Normenrevision
  • Darlegung der grundsätzlichen Änderungen
  • Welche Forderungen kommen hinzu, welche entfallen?

16:45 Uhr Fragen und Diskussion
(Dr. Dudek/Kolb)
  • Empfehlungen für akkreditierte Stellen

17:00 Uhr Abschlussdiskussion (Kolb)

17:15 Uhr Ende

Tag 2: 19.10.2017 | DAkkS-Leitfäden von Experten erläutert

Grundlagen und Hinweise zur praktischen Umsetzung der Flexibilisierung ? Qualitätssichernde Maßnahmen im akkreditierten Labor


09:30 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde (Kolb)

09:45 Uhr Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs aus der Sicht der Akkreditierungsstelle (Dr. Dudek)
  • Hintergrund des Leitfadens (Erstellung und kritische Punkte)
  • Möglichkeiten und Grenzen der Flexibilisierung
  • Unklarheiten bei der Anwendung
  • Richtige Formulierung der Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs - tabellarische Darstellung?
  • Stand der sektoralen Untersetzung des Rahmenleitfadens
  • Wer braucht die Flexibilisierung?
10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Vorstellung des DAkkS-Leitfadens zur Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs (Kolb)
  • Vorstellung des Leitfadens 71 SD 0 002 (Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs von Prüflaboratorien und medizinischen Laboratorien)
  • Erläuterung der Begriffe Prüfgebiet, Prüfart, Prüfbereich, Prüfverfahren
  • Vorstellung der Kategorien und Freiheitsgrade
  • Welche Voraussetzungen und Anforderungen müssen die Labore erfüllen?

12:00 Uhr Beispiele aus der Praxis und Diskussion des Leitfadens
(Dr. Dudek)
  • Diskussion des Scopes der Akkreditierungsurkunde
  • Beispiele des Urkundenanhangs von flexibel akkreditierten Prüflaboren werden mithilfe der DAkkS-Homepage dargestellt
  • Beispiele von Problemfällen werden erörtert
  • Empfehlungen für die Praxis
  • Diskussion von Fragen und Beispielen der Teilnehmer

12:30 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr Implementierung der Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs in das Managementsystem aus Sicht einer DAkkS-Begutachterin (Kolb)
  • Managementbewertung: Erwartungen des DAkkS-Auditors
  • Beschwerde- und Fehlermanagement: Erwartungen des DAkkS-Auditors ans Beschwerdesystem
  • Prüfberichte: Erwartungen des DAkkS-Auditors
  • Überprüfung der Verfahren und Einsichtnahme in Validierungsunterlagen
  • Empfehlung zur Formulierung des flexibilisierten Bereichs im Auditbericht

14:15 Uhr Bedeutung der Validierung und Verifizierung für den "flexible Scope" (Kolb)
  • Was bedeuten Verifizierung und Validierung?
  • Wie ist zu verifizieren und zu validieren?
  • Validierung von Prüfverfahren im Geltungsbereich des Scopes des SK - Chemie und Umwelt (71 SD 4 019)
  • Wie finde ich den richtigen Validierungsaufwand?
  • Ergänzende interne und externe QS-Maßnahmen
  • Tipps zur Validierungsdokumentation

15:00 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr Eignungsprüfungen - Anforderungen der Akkreditierungsstelle (Kolb)
  • Vorstellung des aktuellen DAkkS-Leitfadens (71 SD 0 010)
  • Anforderungen an die Strategie, den Eignungsprüfungsplan und die Tabelle
  • Mögliche Alternativen
  • Erwartungen des DAkkS-Auditors
  • Beispiele für die Umsetzung

16:00 Uhr Einsatz von Referenzmaterialien im akkreditierten Labor (Dr. Dudek)
  • Arten von Referenzmaterialien
  • Das richtige Referenzmaterial finden
  • Zertifikate und zusätzliche Informationen
  • Auswahl und Verfügbarkeit
  • Verwendung von Referenzmaterial
  • Metrologische Rückführung mittels Referenzmaterial
  • Praktische Hinweise aus den Leitfäden
  • Wichtige Normen

16:45 Uhr Fragen und Diskussion (Dr. Dudek/Kolb)

17:00 Uhr Abschlussdiskussion (Kolb)

17:15 Uhr Ende




Zielgruppe:
1.Tag: Laborleiter, Qualitätsmanager, Qualitätsbeauftragte und verantwortliche Labormitarbeiter, die eine DAkkS-Akkreditierung/Reakkreditierung planen oder vorbereiten und sich über den Ablauf von DAkkS-Audits und die aktuellen Anforderungen der DAkkS und ihrer Begutachter informieren möchten. 2.Tag: Laborleiter, Qualitätsmanager, Qualitätsbeauftragte und verantwortliche Labormitarbeiter, die ihr Wissen zur Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs und zu qualitätssichernden Maßnahmen erhöhen wollen. Angesprochen sind akkreditierte Prüf- und Kalibrierlaboratorien der Branchen Chemie, Industrie, Pharma, Textil, Umwelt und Automotiv sowie medizinisch-diagnostische Laboratorien.

Kosten:
839,00 Euro zzgl. MwSt. (998,41 Euro)

Termin:
18.10.2017 - 19.10.2017

Anmeldeschluss:
Bis zum 17.10.2017 unter
http://anmeldung.klinkner.de

Dozent/Kursleitung:
Susanne Kolb, Dr. Gabriele Dudek

Veranstaltungsort:
Steigenberger Hotel Sanssouci
14471 Potsdam, Allee nach Sanssouci 1

Kontakt:
Frau Elke Bonny
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Telefon: +49 (0) 681 / 982 10 - 0
Fax: +49 (0) 681 / 982 10 - 25
WWW: http://www.klinkner.de

Zurück

 
  Top
LogIn
Ihre fachliche Weiterbildung