Home arrow Linktipps  Qualitätsmanagement  REACH  Dokumente 
Montag, 16. September 2019
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Foto des Monats
Bild des Monats
Linktipps
 Linktipps  Qualitätsmanagement  REACH  Dokumente 
folder.png
Qualitätsmanagement / REACH / Dokumente 

Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des europäischen Parlamentes und des Rates
REACH im Gesetzestext
65 

Richtlinie 2006/121/EG zur Änderung der Richtlinie 67/548/EWG
zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften für die Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe im Hinblick auf ihre
Anpassung an die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) und zur Schaffung eines Europäischen Amtes für chemische Stoffe
236 

REACH-CLP-Biozid Helpdesk veröffentlicht Leitfaden Teil B zur Registrierung 2018

Ab sofort steht Ihnen "Teil B: Registrierungsdossier – Arbeiten mit IUCLID" unseres Leitfadens zur Registrierung 2018 unter REACH zum Download zur Verfügung. In dem nun vorliegenden Teil B wird detailliert der Umgang mit der Software-Anwendung IUCLID, sowie das Erstellen, Prüfen und abschließende Einreichen eines Registrierungsdossiers bei der ECHA beschrieben.

Da das Erstellen eines Registrierungsdossiers viel Zeit in Anspruch nimmt, sollten sich Betriebe am besten ab sofort mit der Registrierung 2018 unter REACH befassen. Die vorliegenden Leitfäden Teil A und Teil B helfen, einen registrierungspflichtigen Stoff, der in einem  Mengenbereich unter 10 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert wird, zu registrieren.

737 

REACH-Anpassungsgesetz (Entwurf)
Das Bundesumweltministerium hat Anfang Oktober 2007 die Anhörung der Länder und Verbände zum Entwurf eines REACH-Anpassungsgesetzes eingeleitet. Länder und Verbände haben bis zum 9. November 2007 Gelegenheit, sich schriftlich zu dem Gesetzentwurf zu äußern.
65 

REACH - Schnittstellen zum Abfallrecht
REACH enthält eine Reihe von Schnittstellen zum Abfallrecht. Abfall im Sinne der Abfallrahmenrichtlinie ist dabei von vielen REACH-Pflichten ausgenommen. Nebenprodukte oder Sekundärstoffe aus Herstellungs- und Recyclingprozessen die nicht mehr dem Abfallrecht unterliegen, müssen die vollen Anforderungen der REACH-VO erfüllen.
81 

Korrigierte Fassung der REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 vom 18. Dezember 2006
Die korrigierte Fassung wurde am 29.5.2007 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht, in der die bisher festgestellten inhaltlichen und Übersetzungsfehler bereinigt wurden.
69 

Kommissionsentwurf zur GHS-Verordnung
Mit dem weltweit harmonisierten System zur Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen (Globally Harmonised System of classification and labelling of substances and mixtures – GHS), das im Juli 2003 vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen förmlich verabschiedet wurde, sollen weltweit einheitliche Kriterien für die Einstufung von Chemikalien nach ihrer Gefährlichkeit und die entsprechende Kommunikation der Gefahren mittels Kennzeichnung eingeführt werden, um so den verantwortungsbewussten Umgang damit zu fördern.
253 

IUCLID Download-Seite
Sammlung wichtiger aktueller Dokumente zum Download, u.a. auch zu REACH
64 

Guidance Documents
Technische Leitfäden (TGDs aus den REACH Implementation Projects: RIPs) sind über die Website der Europäischen Chemikalienagentur abrufbar.
79 

Charakterisierung von nanoskaligen Eigenschaften chemischer Stoffe als Grundlage für die Regulierung im Rahmen der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Die vorliegende Literaturarbeit zeigt auf, inwiefern die in der Verordnung 440/2008 EG enthaltenen Prüfnachweise für Nanomaterialien anwendbar sind. In einem ersten Teil werden die verschiedenen verwendeten Begriffe für Nanomaterialien erklärt und die Klassifizierung der Nanomaterialien erläutert. Daran schließen sich die Beschreibung der physikalisch-chemischen Eigenschaften von Nanomaterialien und die Charakterisierbarkeit der Nanoskaligkeit mit den in der Verordnung 440/2008 genannten Prüfmethoden an. Im letzten Teil werden die relevanten Eigenschaften von Nanomaterialien aus Sicht internationaler Institutionen beschrieben und die möglichen Bestimmungsmethoden aufgeführt. Abschließend wird analysiert, welche vorhandenen Prüfmethoden der Verordnung 440/2008 auf Nanomaterialien anwendbar sind und welche weiteren Eigenschaften im Rahmen einer Regulierung der Nanomaterialien geprüft werden sollten.
179 

Gefahrstoffe: Wegen REACH wird TRGS 220 zur Bekanntmachung 220
Die TRGS 220 „Sicherheitsdatenblatt“ wurde vom Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) überarbeitet und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales als „Bekanntmachung zu Gefahrstoffen 220“ veröffentlicht.
233 
  Top
 
  Top
LogIn