Home arrow Glossar arrow Glossar arrow Akkreditierung 
Dienstag, 25. Juli 2017
 
 
analytik.de
analytik.de - news
Glossar
Glossar Glossar Akkreditierung
 


Ergebnisse 1 - 20 von 49
Glossar/Akkreditierung
Akkreditierung ist (gemäß ISO/IEC 17011:2004) die Bestätigung durch eine dritte Stelle, die formal darlegt, dass eine Konformitätsbewertungsstelle die Kompetenz besitzt, bestimmte Konformitätsbewertungsaufgaben durchzuführen, z.B. eines Prüf- oder Kalibrierlabors, bestimmte Arten von Prüfungen von Prüfungen oder Kalibrierungen durchzuführen. Nach Auffassung von EA ist Akkreditierung eine Dienstleistung im öffentlichen Interesse. Sie soll daher unter staatlicher Aufsicht erfolgen, darf kein gewinnorientiertes Geschäft sein und es darf keinen Wettbewerb zwischen Akkreditierungsstellen geben. Daher sollte jedes Land nur eine Akkreditierungsstelle besitzen.

Glossar/Akkreditierung
Auch Akkreditierungsumfang oder Akkreditierungsgebiet genannt: umfasst alle akkreditierten Prüfverfahren (oder bei Kalibrierlabors Kalibrierverfahren), wobei eine Zusammenfassung in Prüfgebiete, Prüfarten oder Prüfbereiche möglich ist.

Glossar/Akkreditierung
Organisation oder Institution, die Akkreditierungen durchführt (accreditation body). In Deutschland gab es bis Ende 2009 mehrere Akkreditierungsstellen (z.B. DAP, DACH, SAL, GAZ). Seit Januar 2010 gibt es die im Akkreditierungsstellengesetz geforderte zentrale nationale Akkreditierungsstelle, die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle, www.dakks.de ).

Glossar/Akkreditierung
Person, die über Fachkenntnisse auf bestimmten Gebieten (z. B. auch auf dem Gebiet QM) verfügt und die einige oder alle fachbezogenen Aufgaben bei der Begutachtung wahrnimmt.

5. DACH
Glossar/Akkreditierung
Deutsche Akkreditierungsstelle Chemie (www.dach-gmbh.de).

6. DAP
Glossar/Akkreditierung
Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen (www.dap.de).

7. DAR
Glossar/Akkreditierung
Deutscher Akkreditierungsrat (www.dar.bam.de).

8. DGA
Glossar/Akkreditierung
Deutsche Gesellschaft für Akkreditierung

9. DIN
Glossar/Akkreditierung
Deutsche Industrienorm. Heute wird der Begriff auch verwandt, um das Deutsche Institut für Normierung e.V. sowie seine Gremien zu bezeichnen. DIN ist diesbezüglich „nationale Spiegelorganisation“ zu ISO.

Glossar/Akkreditierung
Deutsche (und gleichzeitig europäische und internationale Norm) mit dem Titel "Medizinische Laboratorien - Besondere Anforderungen an die Qualität und Kompetenz". Nachweisnorm für die Akkreditierung von Laboratorien im Rahmen der Humandiagnostik. Diese Norm lehnt sich zwar an die ISO 17025 an, geht aber beispielsweise in der Prä- und Postanalytik darüber hinaus. Auch für interne und externe Q-Kontrolle sowie für die Befunde (statt Berichte) gelten spezielle Forderungen.

Glossar/Akkreditierung
Deutsche (und gleichzeitig europäische und internationale Norm) mit dem Titel "Allgemeine Kriterien für den Betrieb verschiedener Typen von Stellen, die Inspektionen durchführen". Nachweisnorm für Inspektionsstellen, bei denen auf persönlicher Kompetenz beruhende Bewertungen (Gutachter, Experten als "Inspektoren") ausschlaggebend sind, beispielsweise bei Pathologen oder bei bestimmten Inspektionen technischer Anlagen.

Glossar/Akkreditierung
Deutsche (und gleichzeitig europäische und internationale Norm) mit dem Titel "Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien". Nachweisnorm für die Akkreditierung von Prüf- und Kalibrierlaboratorien. Sie enthält im Kapitel 4 der Norm die laborspezifisch interpretierten Forderungen der Zertifizierungsnorm DIN EN ISO 9001 an ein Qualitätsmanagementsystem und darüber hinaus im Kapitel 5 vertiefte Anforderungen an die fachliche und technische Kompetenz. Die Forderungen dieser Norm muss ein Prüf- oder Kalibrierlabor nachweisbar erfüllen, um eine Akkreditierung durch eine Akkreditierungsstelle zu erlangen.

13. EA
Glossar/Akkreditierung
European co-operation for Accreditation (www.european-accreditation.org).

Glossar/Akkreditierung
In Analytik und Messwesen werden Eignungsprüfungen von Laboratorien durchgeführt, um deren Eignung zur Durchführung bestimmter Verfahren zu überprüfen und sicherzustellen. Typische Eignungsprüfungen sind Ringversuche und Laborvergleichsversuche. Durch Eignungsprüfungen können Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten entdeckt werden. Für die Akkreditierung eines Labors sind in angemessenem Umfang Eignungsprüfungen nachzuweisen.

Glossar/Akkreditierung
In der Akkreditierungsnorm DIN EN ISO 17025 wird der Begriff verwendet, aber nicht definiert. Er umfasst offensichtlich feste Einrichtungen eines Labors (Schleusen, Klimaanlagen, Abzüge…) sowie mobile Einrichtungen (Geräte, Messmittel, Prüfmittel, Hilfsmittel).

16. EN
Glossar/Akkreditierung
Europäische Norm

Glossar/Akkreditierung
Europäische Akkreditierungsnorm "Allgemeine Kriterien zum Betreiben von Prüflaboratorien", die 1999 durch die (DIN) EN ISO 17025 abgelöst wurde.

Glossar/Akkreditierung
Dokument, das zur Übermittlung der Prüfergebnisse und anderer die Prüfung betreffender Informationen an den Kunden dient (auch als Prüfbericht bezeichnet). Ergebnisse müssen genau, klar, eindeutig und objektiv nach den Vorgaben in den Prüf- und Kalibrierverfahren berichtet werden. Ergebnisberichte müssen alle Informationen enthalten, die der Kunde verlangt, die für die Interpretation erforderlich sind und nach dem verwendeten Verfahren erforderlich sind Bei internen Aufträgen oder bei schriftlicher Vereinbarung mit dem Kunden sind vereinfachte Ergebnisberichte möglich.

Glossar/Akkreditierung
Person, die über spezielle Kenntnisse verfügt und nach einer Einweisung sowie mit einem klar umgrenzten Auftrag zusätzlich zu den Begutachtern für die Begutachtung hinzugezogen wird.

Glossar/Akkreditierung
Gutachter einer Akkreditierungsstelle, der die fachliche Kompetenz eines Prüf- oder Kalibrierlabors in den zu akkreditierenden Prüfgebieten bewertet.

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>
 
  Top
LogIn